Am 14.02. ist Valentinstag – der  Tag der Liebe. Normalerweise feiern mein Mann und ich diesen Anlass nicht besonders, sondern nehmen uns einfach über das Jahr verteilt immer mal nette Dinge vor. Doch eine Kleinigkeit hat jeder dann doch immer für den anderen bereit.

Dieses Jahr habe ich mir überlegt, dass ich „herzige“ Plätzchen für ihn backe. Schließlich kann man ja auch außerhalb der Weihnachtszeit Plätzchen backen. Von einer Freundin habe ich ein Rezept für Doppeldecker-Plätzchen bekommen, die man mit Marmelade befüllt und deren obere Hälfte dann individuell „ausgestochen“ werden kann. Und da habe ich mich einfach für ein Herz entschieden. Passend zum Valentinstag!

"Herzige" Valentinsplätzchen

Was braucht man für die „herzigen“ Valentins-Plätzchen?
250g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
75g Zucker
1 EL Vanillezucker
125g kalte Butter
1 Ei
Puderzucker
Kernlose Marmelade ohne Fruchtstücke

Runde Förmchen (Ø 4cm)
Herzausstecher (1cm)

Wie macht man die „herzigen“ Valentins-Plätzchen?
Erst die trockenen Zutaten vermengen, dann Ei und Butter in Stücken einarbeiten. Falls der Teig kleben sollte, dann den Teig nochmal kalt stellen.

Den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und in gleicher Anzahl Plätzchen und Herz-Ringe (aus dem Plätzchen das Herz ausstechen) ausstechen.  TIPP: Die kleinen Herzen kann man auch prima backen und hat schönes Teegebäck.

Die Plätzchen etwa 7-10 Minuten backen. VORSICHT: Die Plätzchen verbrennen schnell.

Nachdem die Plätzchen ausgekühlt sind, die Herz-Ringe mit Puderzucker bestäuben. Die Plätzchen mit Marmelade bestreichen und dann die Herz-Ringe aufsetzen. Nun die Marmelade leicht erhitzen und die flüssige Marmelade mit einem Spritzbeutel in die „herzige“ Aussparung geben.

Und fertig sind die „herzigen“ Leckereien zum Valentinstag.

Viel Spaß beim gemeinsamen Schlemmen!

Happy Valentines Day!