Irgendwie kann ich mich dieses Jahr noch nicht von der Osterdeko lösen. Im Laufe der Woche habe ich noch eine neue Idee umgesetzt: eine moderne Art des Scherenschnitts.

Dieses Mal wurde ich von „Couch“ inspiriert. Dort wurden simple Osterdekorationen vorgestellt und das habe ich dann einfach für meine Zwecke abgewandelt.  Und sicherlich kann man diese „Scherenschnitt“-Idee auch noch auf andere Jahreszeiten übertragen.

Scherenschnitt

 

Was braucht man für den Scherenschnitt?
Schwarzen Bilderrahmen
Schwarzes Tonpapier
Hasen-Schablone
Schere
Stift

Scherenschnitt_05

Wie macht man den „modernen“ Scherenschnitt?
Zuerst ein DinA4 Blatt schwarzes Tonpapier auf die richtige Größe zuschneiden. Ich habe mir einfach das Passepartout des Bilderrahmens als Vorlage genommen.

Scherenschnitt_01

Dann das Papier zuschneiden und die Hasen-Schablone mittig auf das Papier legen und umrunden.

Scherenschnitt_02

Nun den Hasen ausschneiden.

Scherenschnitt_02

Am Ende das schwarze Papier als „Bildersatz“ in den Rahmen legen.

Scherenschnitt_03

Fertig ist der „moderne“ Scherenschnitt zu Ostern!

Scherenschnitt_04

Viele Spaß und nun aber wirklich frohe Ostern!