Im meinem Bekanntenkreis habe ich viele Freunde, die auch gerne kreativ sind. Und wir sprechen natürlich über unsere Bastel-, Näh- und andere kreativen Projekte. In diesem Zusammenhang kam die Idee auf, dass ich hin und wieder einen Gastbeitrag in meinen Blog einbaue. Heute starten wir mit einem Kissen-Beitrag mit Strandkorb von Carina – vielen Dank dafür. Carina gehört zu den Nähexperten bei denen ich mir immer mal wieder Rat holen kann, wenn ich selber nicht mehr weiter weiß. Schaut auch gerne mal auf Ihrem Instagram Account (Caaninaa) nach und lasst Euch von weiteren Ihrer Ideen inspirieren.

Material:

-Kisseninlet (in meinem Fall 50×50)
-Baumwollstoff für den Kissenbezug (Maße passend zum Kissen)
-Baumwollstoffe passend für die Applikation (hierfür eignen sich auch prima eure Stoffreste)
-passend zu den Stoffen – Nähgarn
-Applizier Folie (Vliesofix)
-Stick Vlies

Werkzeuge:

-Nähmaschine
-Schere
-Maßband
-eventuell: Schneidunterlage und Lineal
-Bleistift oder Trickmarker
-Stecknadeln
-2x Vorlage (1x zum Zerschneiden, 1x als Puzzlehilfe ;-) ) in der passenden Größe zum Kissen bzw. in eurer Wunschgröße (Ich werde einen Strandkorb applizieren, da könnt Ihr eurer Phantasie aber freien Lauf lassen ;-))
-variabel: Reißverschluss (ich werde ein Kissen ohne Reißverschluss nähen)

Kissen

Schritt 1

Maße für den Kissenbezug auf den Baumwollstoff übertragen.
In meinem Fall, Maße: B 53cm x L 121,5cm
Aufschlüsselung der Maße:
Breite: 50cm + 1,5cm Nahtzugabe pro Seite
Länge: 2x 50cm (Vorderseite und Rückseite) + 2/3 der Kissenhöhe = 17cm + 4,5cm Nahtzugabe.

Kissen_01

Nun entlang der Markierungen ausschneiden.

Schritt 2

Denkt daran die Stoffkanten zu Versäubern, dies könnt ihr mit einer Zickzack-Schere, Zickzack-Stich oder einer Overlock machen.

Kissen_02

Bevor Ihr das Kissen zusammennähen könnt, solltet Ihr erst die Applikation auf den Stoff bringen.

Schritt 3

Faltet den Stoff für den Bezug einmal so zusammen wie er später zusammen genäht liegt. Dafür legt den Stoff mit der rechten Stoffseite nach unten auf den Boden nun schlagt die obere kurze Seite nach unten bei 46,5cm von oben ein, dann faltet Ihr die untere Seite bei 25cm von unten in die Mitte. Nun habt Ihr ein Quadrat bzw. Rechteck in der Größe eures Innenkissens vor Euch liegen (natürlich stehen Rechts und Links noch die Nahtzugaben über).

Kissen_03

Kissen_04

Jetzt dreht Ihr den Bezug einmal um, Ihr könnt nun am besten schauen wo Ihr euer Motiv später applizieren wollt.

Schritt 4 

Jetzt braucht Ihr eure Vorlage.

Kissen_05

Kissen_06

Ich hab mir vorher überlegt welche Teile welchen Stoff bekommen sollen und diese umrandet.

Kissen_07

Danach hab ich die Teile ausgeschnitten und dem jeweiligen Stoff zu sortiert.

Kissen_08

Ihr könnt nun das Vliesofix auf euren Stoff bügeln.

Kissen_09

Schneidet euch ein Stück Stoff und ein Stück Vlies zurecht, achtet darauf dass der Stoff etwas größer ist als das Vlies und wählt die Größen so, dass alle Teile später Platz finden. Übertragt die zuvor ausgeschnittenen Teile von eurer Vorlage auf das Vliesofix und schneidet diese anschließend aus.

Wenn Ihr alle Teile zusammen habt, schnappt euch eure Kissenhülle und legt die einzelnen Teile darauf (Bei mir war das eine ganz schöne Puzzelei wie man sieht). Wenn alles so platziert ist wie es gefällt, könnt Ihr die Teile aufbügeln.

Kissen_10

Schritt 5

Nun könnt Ihr euch an das fest nähen machen. Wählt hierfür die passenden Garnfarben für eure Applikation und einen engen Zickzack-Stich oder einen Gerad-Stich.

Kissen_11

Kissen_12

Nun solltet Ihr noch das Stickvlies auf die linke Seite des Bezugstoffes anbringen (am besten mit ein paar Nadeln fest stecken oder mit ein paar Heftstichen links, rechts, oben und unten fest nähen).

Kissen_13

Wenn die Applikation dann befestigt ist, könnt Ihr die Heftstiche lösen und das Stickvlies zurück schneiden. Am besten noch einmal von der linken Seite bügeln.

Schritt 6

Jetzt könnt Ihr den Bezug nähen. Zunächst bügelt Ihr euch die Saumkanten 1x 1,5cm für den innen liegenden Saum und 2x 1,5cm (bzw. 1x 1,5cm und 1x 3cm)

Kissen_14

Dann die Saumkanten einklappen und fest nähen.

Kissen_15

Jetzt faltet Ihr den Bezug rechts auf rechts (Achtung: achtet darauf das der schöne Saum den Ihr doppelt eingefasst habt später außen ist), nun könnt Ihr entlang eurer Markierungen (1,5cm vom Rand) mit einem Gerad-Stich absteppen.

Kissen_18

Nun auf rechts Wenden und vielleicht noch mal Bügeln……dann ist eure individuell gefertigte Kissenhülle fertig.

Kissen_16

Vielen Dank und bis nächste Woche!