Nachdem ich Euch gestern meinen klassischen Adventskranz gezeigt habe, kommt heute eine neue „trendige“ Version, die ich in vielen Zeitschriften gesehen habe – mit Eukalytusblättern. Und auch wenn da drauf steht, dass man den Kranz lieber beim Floristen binden lassen soll, dann motiviert mich das doch erst recht, dass ich es selber mache.

Eines muss ich nur sagen: es war nicht so einfach die Eukalyptus-Zweige zu bekommen. Selbst mein Lieblingsblumenladen auf dem Markt ist da nicht so recht weitergekommen, da der Großmarkt schon ausverkauft war. Dafür hatte es dann aber ein anderer Stand.

Und das ist meine Version!

Adventskranz_Eu

Was braucht man für den Eukalytus-Adventskranz?
Eukalytuszweige – mit Blüten und ohne
Strohkranz
Draht
Kerzen
Kerzenteller

DSC_0576

Wie macht man den Eukalyptus-Adventskranz?
Zuerst den Strohkranz mit den kleinen Eukalyptus-Zweigen umbinden.

Adventskranz_EU_01

Den Kranz komplett mit den kleinen Blättern bedecken.

Adventskranz_EU_02

Dann beginnen, dass Grundgerüst mit den größeren Eukalyptusblättern zu binden.

Adventskranz_EU_03

Und am Ende wieder die letzte Runde unter den Anfang binden. TIPP: Bitte sorgt dafür, dass der Kranz immer etwas nass ist, denn sonst welkt der Kranz sehr schnell.

Adventskranz_EU_04

Nun kann man den Kranz mit Kerzen dekorieren.

Adventskranz_EU_01

Jetzt wünsche ich Euch aber wirklich einen schönen 1. Advent!