Soviel Schnee wie in den letzten zwei Wochen hatten wir in Hamburg schon lange nicht mehr. So toll der Schnee auch für die Kinder ist, so schwieriger ist es für die Vögel nun Futter zu finden. Diesem Problem wurde mit einem Angebot in der Kita entgegengewirkt. Die Kinder haben mit den Erziehern kleine Futterhäuser gebaut und dann im Garten aufgehängt. Als ich meinen Sohn am Abend gefragt habe, was das Beste am Tag war, dann meinte er: Das Aufhängen der Vogelfutterhäuschen im Garten. Und er war so begeistert, dass er das unbedingt selber machen wollte.

Und los ging das Basteln und Matschen!

Vogelfutter

 

Was braucht man für das DIY Futterhaus?
Leeres Tetra Pak
Palmin
Sonnenblumenkerne
Erdnüsse
Fettfutter
Teppichmesser
Stock

Vogelfutter_01

Wie macht man das DIY Futterhaushaus?
Zuerst die Körner, Erdnüsse und das Fettfutter mischen.

Vogelfutter_02

Dann das Fett im Topf schmelzen lassen. (Tipp: Die genauen Mengenangaben kann man einfach googeln. Im Internet gibt es viele Rezepte.) Ich habe 300g Fett und 300g Körnermischung verwendet.

Vogelfutter_03

Nun die Körner in die flüssige Fettmasse einrühren.

Vogelfutter_03

Am Ende in das leere Tetra Pak einfüllen.

Vogelfutter_04

Die Flüssigkeit erkalten lassen und dann einen Stock ins untere Drittel des Tetra Paks einfügen und kleine Fenster in das Tetra Pak schneiden.

Vogelfutter_05

Das DIY Futterhaus kann man an einem Baum aufhängen, oder einfach auf dem Balkon platzieren.

Viel Spaß!