Die letzte Woche war wieder sehr wechselhaft und durch den geschenkten Feiertag auch gefühlt sehr kurz. Und daher ist schon wieder Freitag und damit Zeit einen kleinen Blogbeitrag für euch zu verfassen.

Wie vorletzte Woche angekündigt, habe ich diese Woche zwei herbstliche Dekoprojekte für draußen für Euch. Einerseits habe ich einen Spaziergang durch den Knick gemacht und eine Tasche voller “Natur-”Deko gesammelt, die ich in Form von einem Kranz verarbeitet habe. Und andererseits habe ich mit den Resten, sowie anderen Funden von Spaziergängen durch die Felder, einen Herbstkorb gemacht.

Schaut einfach selber!

IMG_20171026_143716

Was braucht man für die Herbstdeko für draußen?
Kranz (ich hatte den Weidenkranz noch vom letzten Jahr)
Korb
Naturmaterialien zum Dekorieren
Steine

IMG_20171019_174719

Wie macht man die Herbstdeko für draußen?
Für den Kranz einfach die Dekoration in Form von Hagebutten, Brombeeren, Efeu, bemooste Ästen in den freien Flächen des Kranzes verteilen und dann einen schönen Platz finden zum Hinstellen.

IMG_20171026_143802

Und für den Herbstkorb habe ich erstmal Steine als Grundlage reingelegt und dann die Maiskolben, Hagebutten, Kastanien, Haselnüsse, Zweige und Zapfen arrangiert.    

Bild2

Und das Gute ist, dass durch den Regen die Materialien immer frisch bleiben.

Ein schönes Wochenende für Euch!