Morgen habe ich mal wieder einen Kurs in der Blumenschule Hamburg gebucht: Tagesseminar – Sträuße, Gestecke und Rosenherz. Ich freue mich schon in sieben Stunden ganz viel Neues rund um Blumensträuße, Bindetechniken und das Stecken eines Rosenherzes zu lernen.

In Einstimmung auf das Seminar habe ich heute mal wieder zwei Blumensträuße gebunden. Dazu habe ich auf dem Markt 20 rosa Rosen und ein wenig Grün besorgt. Das alles zusammen habe ich dann in einem großen und in einem kleinen Strauß verarbeitet.

20 rosa Rosen_01

 

Was braucht man für die Rosensträuße?
20 rosa Rosen
Blaue Blumen
Heidelbeerzweige
Efeu Blätter mit Beeren
Kirschlorbeer

20 rosa Rosen

Wie macht man die Rosensträuße?
Zuerst alle Blumen, Sträucher und Blätter von den unteren Blättern befreien und dann mit der Spiralbindung beginnen. Wie genau das geht, könnt Ihr in meinem Post „Rosiger Blumenstrauß mit Tulpen“ aus dem Februar nachlesen.

Für den kleinen Strauß vier Rosen mit Heidelbeerzweigen, Kirschlorbeer- und Efeublättern verarbeiten.  Den Strauß sehr kurz binden, so dass er in einen kleinen Blumentopf passt.

20 rosa Rosen_02

Für den großen Strauß zu den 16 Rosen noch blaue Blumen hin zu binden. Alles wird dann ergänzt mit Heidelbeersträuchern und Efeublättern mit getrockneten Beeren.

20 rosa Rosen_03

Vielleicht muss es ja kein gekaufter Strauß zum Muttertag sein, sondern Ihr probiert einfach mal aus einen eigenen Strauß zu binden.

Viel Spaß und bis nächste Woche!